Montag, 18. Juli 2016

Nähzwerg- Torte








Hallo meine Lieben,













 
Ich freu mich euch meine Nähzwergen Torte zeigen zu dürfen.
Eine Freundin von mir näht sehr gern und super toll und ihr Logo ist der Nähzwerg :)
Schaut doch mal auf ihrer Seite vorbei
http://www.naehzwergle.de
Klar das da das Thema der Torte schon stand... :)

Ich habe mich dran gemacht und einen Oberzwerg und viele kleine Zwerge zu formen...
Knöpfe, Nadeln und Stecknadeln sind ganz spontan entstanden...

















Sucht euch eine Farbe aus...
Ihr braucht einen Kegel als Körper...

Noch einen Kegel aber viel dünner und an einer Seite spitzer als der Körper- das gibt die Mütze
Drückt mit dem Daumen die Mütze unten immer weiter nach aussen- so das der Fondant weiter wird und ein Loch in der Mitte entsteht.

 Nun formt die Spitze oben so wie ihr möchtet...




 Aus Hautfarbe formt einen kleinen Kegel als Nase und eine Wurst, die an beiden Seiten etwas dicker ist als Ohren.








Jetzt kommt der Hut drauf
diesen könnt Ihr entweder mit ausgestochenen Blumen oder Knöpfen ausgestalten




Für den großen Obernähzwerg braucht ihr wieder eine Mütze- so wie oben...
Einen Kegel mit ausgeformten Oberschenkeln....dazu einfach wieder mit dem Daumen unten am Kegel ausformen...
Hände, Nase, Ärmel und Schuhe....sowie einen Bart



 Der Bart ist ebenfalls erst mal ein Tropfen den ihr dann dann ausformt und mit einer Nagelschere 
in die Seiten einschneidet...


Der Bart wird nun an den Körper geklebt



Die Nase ist wieder ein Tropfen
den ihr dann mit Zuckerkleber andrückt.


 Die Ärmel bestehen aus zwei Würsten- an einem Ende wird ein kleines Loch hineingeformt und die Hand hinein zu stecken







  Für ein Häuschen hab ich mich auch noch entschieden :)
Im Fliegenpilzlook






 Ich habe weißen Fondant ausgerollt und ihn auf ein Glas mit Klarsichtfolie gelegt.
Die Tür sowie die Fenster hab ich mit einem Messer ausgeschnitten.

Danach ein zwei Tage trocknen lassen und die Fenster und Türen mit rotem Fondant gestaltet.







Für das Dach habe ich roten Fondant genommen und ihn zu einer Halbkugel geformt.




Für die Knöpfe gibt es Silikonmoulds...





Ich habe mich für mal wieder für einen Naked- Cake entschieden mit Grundlage des Wunderkuchens
Für den unteren Boden habe ich als Flüssigkeit- Milch und Erdbeersirup genommen, dafür aber 50g Zucker weniger in den Teig gemacht...

Zum Füllen der Torte habe ich diese Zutaten genommen

400ml Sahne
250g Magerquark
1 Päckchen Paradiescreme weiße Schokolade
1 Päck. Sahnesteif

 Die Sahne wird mit dem Sahnesteif und der Paradiescreme steif geschlagen. Der Quark wird untergehoben.
Viele Sommerfrüchte werden auf die einzelnen Böden gestreut damit etwas Säure dabei ist und der Kuchen erfrischt.

Auf den unteren Boden habe ich Erdbeermarmelade und Kokosstreusel gegeben.

Auf den oberen Toffee Stückchen und Orangenabrieb









 Damit die Fondantknöpfe, Knöpfe und Co sich nicht auflösen,
musste ich den Naked- Cake anstatt mit der Creme- mit Buttercreme einstreichen.

Dazu habe ich die weiße Schokibuttercreme gemacht.

weiche Butter
Puderzucker
geschmolzene Kuvertüre


 

Die einzelnen Fondantteile werden mit der restlichen Buttercreme am Kuchen befestigt.



Achtet darauf wenn ihr die Früchte noch auf die Torte gebt, das sie nicht zu nah am Fondant liegen
sonst löst er sich evt.
 












 Zwergenmäßige Grüße
Eure Sandra 
<3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen