Mittwoch, 11. Februar 2015

Regenbogen Herzkekse

Huhu Ihr Lieben,

eigentlich wollte ich heute passend zum Fasching- Fasnachtsbällchen
oder auch Quarkbällchen machen.
Aber bei uns sind alle immer noch krank und da ist der Appetit nicht wirklich vorhanden,
wer soll das also alles essen?

Deshalb habe ich mich entschieden die Bällchen vielleicht auf´s  Wochenende zu verschieben und mit den Kindern zu backen,
ich hoffe doch sehr das bis dahin alle wieder gesund sind :)

Im Internet geht gerade ein tolles Video von diesen Regenbogen Keksen herum und ich wollte sie unbedingt ausprobieren.
Wenn nicht jetzt, wo alle im Bett liegen und sich gesund schlafen, wann dann?
Und so ein bisschen Farbe muntert doch auch jeden auf.

Ganz so einfach war es aber nicht, trotzdem sind einige durchaus ansehlich geworden :))

Ihr braucht folgende Zutaten für den Teig :

170g weiche Butter oder Margerine
155g Puderzucker
Vanille Aroma oder Zitronen Aroma
3 Eigelbe/ (Eiweiß später)
310g Mehl



Das alles wird nach und nach zu einem Knetteig verknetet.
Jetzt wird der Teig in 6 Teile aufgeteilt- oder falls Ihr noch Lila Lebensmittelfarbe habt, 7 Teile.

Diese kleineren Teile werden mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. Ein Teil bleibt "Natur"



Jetzt rollt Ihr jede Farbe etwa 0,5 mm dick aus.
Außer den "Natur Teig" den braucht Ihr erst später und er kann solange in den Kühlschrank.

Alle Lagen kommen aufeinder. ( Bild) evt. doppelt
damit der Ausstecher passt.
Vorne und hinten könnt Ihr eine gerade Kante schneiden.

Danach wird der Teig so dick wie Euer Ausstecher ist durchgeschnitten.
                                         Stecht nun die Herzen aus- bepinselt sie mit dem 
                                             übrigen Eiweiß und stapelt sie aufeinander.
                                               Der Ausstecher sollte klein sein...

 
Diesen "Herzturm" müsst Ihr jetzt mit dem noch übrigen "Naturteig"
umhüllen. Zugegeben das war etwas kniffelig ;)
Eigentlich sollte man kleine Würste rollen können und sie nacheinander
auf die Herzen legen, damit am Schluss der Herzturm ummantelt ist.
Doch der Teig war etwas bröselig und so musste ich mehrere Anläufe starten.
Vor lauter lauter hab ich sogar vergessen Fotos zu machen ;)

 Nun in Folie fest einwickeln und im Kühlschrank kurz ruhen lassen


Wenn das geschafft ist, bepinselt die Hülle jetzt weiter mit Eiweiß
und wälzt das ganze in Zuckerperlen.








Zu guter letzt wird die Rolle in Scheiben geschnitten, vorsicht nicht zu dünn,
und ab aufs Backblech ca 10-12 min. bei 170 Grad Umluft.

Viel Spass beim Ausprobieren...

Herzige Grüße
Eure Sandra










1 Kommentar: